Übersicht Sprenger

Fast jeder, der im Hundesport tätig ist, hatte wohl schon mal eine Sprenger-Kette in der Hand. Den Hersteller und seine Produkte wollen wir Ihnen in diesem Post näher vorstellen.

1872 gründete Hermann Sprenger in Iserlohn eine Metallwarenfabrik für Pferde- und Fahrgeschirrbeschläge. Mit der Zeit kam die Fertigung von Bootsbeschlägen und Hundesportartikeln hinzu. Das Familienunternehmen wird heute in der vierten Generation geführt und ist weltweit tätig. Die Produkte werden immer noch in Iserlohn gefertigt.

Sprenger hat den Anspruch, innovative Produkte höchster Qualität herzustellen. Die sorgfältige und professionelle Verarbeitung erfolgt durch fachlich geschulte Mitarbeiter. Nach jeder abgeschlossenen Fertigungsstufe findet eine Qualitäts- und Festigungskontrolle auf hauseigenen Prüfgeräten statt.

Regelmäßige Material- und Qualitätsprüfungen in Zusammenarbeit mit Universitäten und Profisportlern helfen, die Produkte stetig zu verbessern.

Garantierte Bruchlasten

Sprenger-Produkte sind dafür bekannt, dass sie fast unzerstörbar sind und ewig halten. Möglich wird dies durch eine sorgfältige Materialauswahl, die elektronische Überwachung des Schweißvorganges und die Überprüfung der Zugfestigkeit der Kette. Pro Material und Drahtstärke gibt es individuelle, programmierte Parameter, mit denen Sprenger die gewünschte Festigkeit erreicht.

Woran erkennen Sie original Sprenger Produkte?

Alle Sprenger-Ketten tragen auf den Ringen einen „HS GERMANY“ Stempel, welcher je nach Material durch „INOX“ oder „CUROGAN“ ergänzt wird.

Auch auf den Platten und Wirbeln der Dressurhalsbänder findet man die „HS“ oder „SPRENGER“ Markierung. Eine Kette ohne „HS GERMANY“ auf den Ringen ist garantiert nicht von Sprenger.

Alle Ketten werden am Produktionsstandort Iserlohn im Sauerland hergestellt und stehen damit für Qualität „Made in Germany“. 

Woran erkennen Sie original Sprenger Dressurhalsbänder?

Sprenger Dressurhalsbänder erkennt man zweifelsfrei an der eingearbeiteten Mittelplatte mit „SPRENGER“-Gravur, die den Kehlkopf des Hundes schützt, sowie den synchron angeordneten Mittelgliedern mit sorgfältig abgerundeten Kuppen – von Sprenger auch “Safety Ends” genannt.

Preiswertere Konkurrenzprodukte bestehen aus Gliedern mit stumpf abgeschnittenen Enden, die meist scharfe Kanten haben und nicht so komfortabel am Hals anliegen wie die Sprenger-Glieder.

Welche Materialausführungen bietet Sprenger an?

Edelstahl rostfrei

Hundesportler und professionelle Ausbilder bevorzugen Ketten aus rostfreiem Edelstahl wegen ihrer Robustheit und Sicherheit. Diese Ketten halten auch den lebhaftesten Hund und sind fast unkaputtbar. Sie bestehen aus poliertem Vollmaterial, sind seewasserbeständig und absolut rostfrei.

Eine Kette aus Edelstahl erkennen Sie an dem Metallanhänger mit dem roten Punkt, sowie an den „HS-GERMANY INOX“-Stempelauf allen Ringen und Wirbeln.

Im Gegensatz zu Nylon- oder Lederhalsbändern nehmen die Ketten kein Wasser auf und trocknen schnell. Sie riechen weder unangenehm noch ziehen sie Ungeziefer an. Weitere Vorteile sind die einfache Reinigung und Pflege, die Reduzierung des Haarbruchs sofern die richtige Gliedergröße für den individuellen Hund gewählt wird, und der hohe Tragekomfort für Ihren Hund.

Edelstahl rostfrei brüniert

Die Basis für diese Qualität bilden Halsketten aus rostfreiem Edelstahl, deren Oberfläche in einem galvanischen Veredelungsvorgang geschwärzt und abschließend poliert wird.

Da es sich um keine dauerhafte Beschichtung handelt, entsteht durch die permanente Reibung des Fells am Metall ein ansprechender Antik-Look. Neigt Ihr Hund zu Fellverfärbung, sollten Sie auf die brünierte Variante jedoch verzichten und stattdessen reguläre Edelstahl- oder Curogan-Ketten verwenden.

Brünierte Ketten erkennen Sie an der schwarzbraunen Farbe und dem Metallanhänger mit dem roten Punkt, sowie dem „HS-GERMANY INOX“-Stempelauf allen Ringen und Wirbeln.

Wie die regulärem Edelstahl-Ketten sind auch die Brünierten absolut rostfrei, seewasserbeständig und extrem stabil. Für die Reinigung verwenden Sie bitte ein mildes Wasch- oder Spülmittel.

Curogan

Curogan wurde für Hunde entwickelt, die auf andere Ketten-Materialien mit Fellverfärbung reagieren. Für 90% dieser Hunde stellt Curogan eine hervorragende Alternative dar. Es ist antiallergisch, da es nickelfrei ist.

Der hohe Kupferanteil verleiht der rostfreien Kette eine brillante Farbe, deren Optik sehr ansprechend ist und gerade auf dunklem Fell sehr edel wirkt. Die Farbe dunkelt im Gebrauch nach, lässt sich jedoch mit einer handelsüblichen Polierpaste wiederbeleben.

Curogan-Ketten sind nicht ganz so robust wie Sprengers andere Qualitäten. Aufgrund des hohen Kupferanteils kommt es zu einem höheren Materialabrieb. Ketten aus Curogan sollten deshalb regelmäßig kontrolliert und rechtzeitig ersetzt werden, wenn die Glieder zu dünn geworden sind.

Halsketten gemäß aktuellem Tierschutzverständnis

Sprengers Ketten mit Haken und Zugbegrenzung entsprechen den tierschutzgesetzlichen Vorschriften in Ländern wie Österreich und der Schweiz. Aufgrund der Zugbegrenzung kann die Kette sich nur bis zu einem gewissen Punkt zuziehen, wenn Spannung auf die Leine kommt.

Durch den Haken sind die Ketten in der Länge individuell regulierbar und einfacher anzulegen, da die Kette nicht über den Kopf gezogen werden muss. Auch kann die Kette so mit einem Junghund mitwachsen.