Was ist Biothane?

Biothane ist ein Material für Leinen und Halsbänder, das aus Polyestergewebe ummantelt mit TPU (Thermoplastisches Polyurethan) oder PVC (Polyvinylchlorid) besteht. Es wird seit 1977 in Ohio, USA hergestellt. Neben Produkten für Hunde und Pferde findet es auch in der Medizin, im Sport, und für militärische Zwecke Verwendung.

Warum eignet sich Biothane so gut für Leinen und Halsbänder?

Biothane ist sehr reißfest und schmutzresistent. Wenn Ihr Hund ein richtiger „Schmutzfink“ ist und gerne mal durch Schlamm, Schnee, oder den tiefsten Wald rennt, verkraftet Biothane das auch. Wird die Leine einmal richtig dreckig, kann man sie einfach mit einem feuchten Lappen abwischen und sie ist wieder wie neu.

Biothane fühlt sich so geschmeidig an wie Leder und liegt ähnlich gut in der Hand, wird aber bei kalten Temperaturen nicht steif.

Es ist wasserfest und saugt sich nicht mit Wasser voll. Auch wenn sie bei starkem Regen arbeiten oder Ihr Hund schwimmen geht, wird die Leine nicht schwerer. Außerdem fängt das Material nicht an zu stinken, wenn Ihr Hund nass wird.

Das „Wundermaterial“ ist antibakteriell, schimmelresistent, und UV-beständig – also wirklich fast unkaputtbar.

Ja, es ist merklich teurer als andere Materialien, aber es hält wesentlich länger als Leder oder Nylon. Bei guter Pflege sollten Sie mit einer Biothane-Leine mehrere Hundeleben lang auskommen.